Naturheilpraxis Bettina Will

Akupunktur in Frankfurt

Lavendel

Lavendelöl ist das gebräuchlichste und vielseitigste aller ätherischen Öle. Es wird aus den Blüten (oft zusammen mit dem Kraut) von Lavendula vera bzw. L. officinalis destilliert. Es wird vor allem in der Mittelmeerregion angebaut. Es gibt noch andere Arten von Lavendel, aus denen ätherische Öle mit anderer Wirkung gewonnen werden.

Kontraindikationen: Lavendel kann die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen. Wenn Lavendel beruhigend wirken soll, muss er gering dosiert werden.

Wirkungen von Lavendelöl allgemein: blutdrucksenkend, beruhigend, krampflösend, antiseptisch, antimycotisch, wundheilend, zellregenerierend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, Insektenstiche neutralisierend, herzstärkend.

Anwendungsbeispiele:

  • Duftlampe
    Ca. 3-5 Tropfen in die mit Wasser gefüllte Schale der Duftlampe geben (vorsicht, nicht zu heiß werden lassen, rechtzeitig Wasser nachgießen). Z.B. zum Entspannen, gegen Ängste und Depressionen (am Besten mit Bergamotte zusammen), zur Raumluftreinigung und -desinfektion.
  • Massage
    Ca. 6 Tropfen mit 10 ml Öl (Massageöl oder anderes reines Pflanzenöl z.B. Sesam, Sonnenblumen) mischen. 10 ml entsprechen ca. einem halben Schnapsglas und reichen für eine Rücken- und Nackenmassage.
  • Muskelverspannung
    Ca. 6-11 Tropfen pro 10 ml Öl. An der betreffenden Stelle in die Haut einmassieren. Sehr gut auch in Kombination mit Rosmarin.
  • (Reise-) Apotheke
    Bei Sonnenbrand mit Jojobaöl und/oder Aloevera-Gel vermischt auftragen.
    Bei Verbrennungen pur auftragen (nicht bei offenen Brandwunden oder geöffneten Brandblasen).
    Auf Mückenstiche pur auftragen: juckreizstillend und desinfizierend. Auch gegen Parasiten und Insektenbisse
    Als Einschlafhilfe im Flugzeug (super)
    Desinfizierend bei kleineren Wunden/Schrammen (Teebaumöl stärker).
  • Als Einschlafhilfe
    3-5 Tropfen auf ein Taschentuch geben und ins Kopfkissen stecken.
  • Duftbad
    Am besten abends zum Entspannen geeignet. Ca. 4 Tropfen in einem Esslöffel Honig und 1/2 Becher Schlagsahne emulgieren (alternativ auf Meersalz) und ins Wasser geben.
  • Fußbad
    3-4-Tropfen auf Meersalz ins Wasser geben.
  • Kopfschmerzen
    1 Tropfen direkt im Nacken oder auf der Stirn verreiben (Pfefferminze wirkt stärker).
  • Akne/fettige Haut
    Für ein Gesichtsdampfbad 2 Tropfen in heißes Wasser geben. Als Gesichtswasser 3 Tropfen mit 100 ml stillem Wasser verschütteln.
  • Vaginalpilz
    Am besten zusammen mit Teebaumöl (Mischung 1:1). 4 Tropfen der Mischung in einem Teelöffel Naturjogurt verrühren, auf einen Tampon streichen, dreimal täglich wechseln, mehrere Tage anwenden.
  • Duftsäckchen
    Hält Motten im Kleiderschrank fern und riecht gut.
  • Duftgeschenke
    Potpourris, beduftetes Briefpapier, Trockensträuße, beduftete Tinte, Duftkerzen...
  • Aromaküche
    z.B. Honig mit Lavendel beduften (vorsichtig dosieren).